Wirtschaftskammer SalzburgSparte Tourismus-FreizeitImpressum

Besonderer Hinweis bei der Ausfuhr von altägyptischen Imitaten und Replikas

in Zusammenhang mit dem hoffentlich bald wieder auflebenden Ägyptengeschäft, übermitteln wir Ihnen eine Information betreffend die Ausfuhr von Repliken antiker Gegenstände. Da derartige Produkte zu den örtlichen Reisesouvenirs gehören und massenweise verkauft werden, gehen wir davon aus, dass die Nachricht einen großen Personenkreis betreffen wird.

Untenstehend folgende Information der österreichischen Vertretungsbehörde:
Ausfuhr
Das Reisegepäck, soweit es nicht dem persönlichen Verbrauch dient, muss wieder ausgeführt werden. Die Ausfuhr der Landeswährung ist nur bis zu einem Betrag von 5.000,– ägyptischen Pfund gestattet. Die Ausfuhr von Antiquitäten ist, abgesehen von einer ausnahmsweise erteilten Genehmigung, generell verboten; bei Orientteppichen ist jedenfalls eine Genehmigung einzuholen. Beim Kauf von Gegenständen, welche u.U. als Antiquitäten eingestuft werden könnten (z.B. div. Einkäufe am Souk/Basar, sollte unbedingt eine (möglichst in englischer Sprache gehaltene) Rechnung verlangt werden. Sollten dennoch diesbezügliche Probleme bei der Ausreise auftreten bzw. als Antiquitäten eingestufte Gegenstände konfisziert werden, empfiehlt sich die Notiz des Namens sowie der Dienstnummer des zuständigen Beamten. Bei der Ausreise muss das Mitnehmen jeglicher Nachahmungen von Antiquitäten den Zollbehörden bekannt gegeben, da diese die Gegenstände kontrollieren werden, wodurch es zu Verzögerungen bei der Gepäckskontrolle kommen kann. Im Falle von Konfiszierungen sollte auch eine entsprechende Bestätigung verlangt werden. Manchmal wird von den Sicherheitsorganen am Flughafen das Öffnen von Gepäcksstücken angeordnet; insbesondere beim Vorzeigen des Inhaltes von Brieftaschen etc. wird dabei zu größtmöglicher Vorsicht geraten. Die Ausfuhr von Muscheln, Korallen, Steinen, versteinertem Holz sowie antiken Gold- und Silberarbeiten ist verboten.

KR Dkfm. Edward Gordon

FACHGRUPPE DER REISEBÜROS in der Wirtschaftskammer Salzburg

Über Ernst Pühringer

Fachgruppenobmann Gastronomie